Gelungener 1. August Brunch auf dem Sonnenberg

Zum ersten Mal in seiner Geschichte wurde der Sonnenberg in der vergangenen Woche für einen 1. August Brunch herausgeputzt. Eine Herausforderung für Christof und mich – schliesslich ist das erste Mal immer eine spannende Sache. ;o) Rund 70 Gäste galt es, in der Einfahrt der Heubühne unterzubringen, da das Wetter die Schönwetter-Variante unter den Hochstamm-Apfelbäumen leider nicht unterstützen wollte (wenn wenigsten mehr Regen als die mickrigen 2 Millimeter gefallen wäre *grummel*).

Den angemeldeten Gästen aus Nah und Fern schien der Regen nichts anzuhaben, die Stimmung war gut, der Appetit gross.

150801_3774

Und Appetit durften sie mitbringen: neben einem klassischen Frühstücksbuffet mit Zopf nach Schnöizli Paul aus der Emmentaler Küche, zweierlei Brot und Thurgauer Apfelbrötchen nach eigenem Rezept, reichhaltigen Käse- und Fleischplatten, Gschwellten mit verschiedenen Saucen, Birchermüesli und Joghurt, lockten ab 11.15 Uhr Hackbraten mit Hörnli und Sauce, Salat sowie Fruchtwähen. Christof und ich, meine Eltern und eine gute Kollegin hatten denn auch alle Hände voll zu tun. Schliesslich war es mein Anspruch, alle Sachen selber frisch zuzubereiten…

150801_3778 150801_3782 150801_3784 150801_3787 150801_3794 150801_3788 150801_3790 150801_3791

Wichtig war uns auch, dass die angemeldeten Familien mit Kindern den Morgen entspannt geniessen konnten. Deshalb wurde die geräumige Garage zu einem Spielzimmer umfunktioniert, welches von den Kindern schnell in Beschlag genommen wurde. Wir hatten beim letzten Besuch bei meinen Eltern extra alte Spielsachen von mir mitgenommen: Lego und Bauklötzchen. Ich selber kaufte noch ein paar Bälle, Strassenmalkreiden und Spiele. Kinder und Eltern schienen das Angebot gleichermassen zu schätzen. Schön ist das!

150801_3795

Auch wenn Organisation und Durchführung eines solchen Anlasses viel Arbeit bedeuten, bekräftigten uns die zufriedenen Gesichter der Gäste und die positiven Rückmeldungen darin, auch im 2016 wieder einen 1. August Brunch durchzuführen. Denn wir haben viele liebe Leute kennen gelernt – unter anderem auch (bisher virtuelle) Freunde aus Facebook. Das entschädigt für die kurze Nacht von Freitag auf Samstag (1.5 Stunden Schlaf) und die Hektik.

Gastgeber_Christof_und_Charlotte(Foto von Sonja Boutellier)

Advertisements

3 Kommentare

  1. Das war bestimmt ein schönes Fest und wahrscheinlich nicht das Letzte. Ich habe gerade gelesen, dass der 01.08. der Schweizer Nationalfeiertag ist. War das der Grund?

    Liebe Grüße in die Schweiz
    Harald

    Gefällt mir

    • Lieber Harald, ja, der 1. August ist bei uns Nationalfeiertag. An diesem Tag ist es seit Jahren Tradition, dass Landwirte auf ihre Höfe Besucher zu einem Brunch einladen – wenn man das denn will. Für Christof und mich war es das erste Mal…und wie Du bestimmt gelesen hast nicht das letzte Mal. Mir gefällt diese Tradition und ich möchte sie auch pflegen.

      Herzliche Grüsse
      Charlotte

      Gefällt 1 Person

  2. Eva

    Liebe Charlotte, ich hoffe ich darf am diesjährigen Brunch teilnehmen. Ich würde Euch sehr gerne einmal besuchen kommen. Weit ist es ja nicht – von Winterthur :-).

    Liebe Grüsse
    Eva

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: