Die Mohnernte hat begonnen

Gar nicht so einfach, Mohn zu ernten, wenn man das noch nie gemacht hat. Der erste Versuch mit der Sense war irgendwie nicht so praktikabel. Zwar war das Stroh damit auch gleich schön weg, aber der Streuverlust der kleinen Sämchen durch die offene Augen unter den Zacken der Krone war so viel zu gross.

150805_3821

Also kamen wir auf die Idee, einfach nur die Köpfe vom Stengel zu knicken. Der Nachteil bei dieser Methode ist, dass man durch die z.T. kopfhohen (bei meiner Körpergrösse) Stängel waten muss. Aber das Ergebnis ist durchaus befriedigend, so dass diese Methode Mittel der Wahl wurde.

150805_3816 150805_3817 IMG_3818

Wir heisst übrigens so viel, wie ich und meine Eltern als Erntehelfer. Ohne die beiden wäre wohl gerade einmal ein Viertel des Feldes «geköpft». So sind es nun über zwei Drittel. *freu* Mit dem Ernten der Kapseln ist es jedoch noch nicht getan, denn nun müssen noch die Samen aus der Hülle befreit werden. Dieses Mal ohne «Erntehelfer», jedoch bewaffnet mit einem scharfen Messer, um die Krone abzuschneiden und die Samen rausrieseln zu lassen: die sehr guten ins Backmohntöpfchen, die guten ins Mohnöltöpfchen. Diese Arbeit werde ich jedoch erst ab Sonntag angehen – zuvor muss das Emd, der dritte Schnitt, eingebracht werden. Bis dahin ein paar Impressionen der reifen Mohnkapseln.

150805_3823 150805_3820 150805_3822

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: